E-Jugend-Tormaschine läuft mit unverändert hoher Drehzahl

Das Heimspiel gegen die erste Mannschaft der JSG Ilvesheim/Ladenburg konnten die Grünen mit 29:24 (16:13) erfolgreich gestalten, beide Mannschaften boten den zahlreichen Zuschauern in der Halle ein unterhaltsames Handballspiel.

Neben den etatmäßigen Kräften waren auch alle 2007-er Minis nominiert und erhielten Einsatzzeiten. Nach schneller 4:1-Führung gerieten die Käfertaler bis zur 13. Minute zunächst mit 8:11 in Rückstand. Unpräzises Passspiel und halbherzige Deckungsarbeit hinterließen auf der Ergebnistafel sichtbare Spuren. Mit einem frechen erfolgreichen Sprungwurf läutete Mini Jasper Anfang der 14. Spielminute die Wende ein. Nach weiteren vier Treffern zum 13:11 ging es mit 16:13 in die Halbzeitpause. Die Führung wurde nun nicht mehr aus den Händen gegeben, zwischenzeitlich (36.) lag der SCK sogar mit sieben Toren in Front (28:21). Alle Spieler präsentierten sich sehr laufbereit und dazu engagiert und beherzt in der Deckungsarbeit. Das Jahr 2015 schließt mit drei Auswärtsspielen im Dezember ab – beginnend am 06.12.2015, wo man der HG Oftersheim/Schwetzingen 2 zu Nikolaus keine Gaben mitbringen möchte.

Es spielten: Adriano Hilger (Tor), Moritz Degen, Daniel Kutschka (3), Leon Henschel, Lena Hehr, Tobias Hehr, Jasper Krolop (1), Konrad Roth, Noel Cacaj, Bastian Blösch (11), Jarne Timmerhues (7), Moritz Krolop (7)

Text: Andreas Krolop von unserem Kooperationspartner SC Käfertal

D-Jugend feiert Derbysieg

Beim Lokalrivalen SG MTG/PSV Mannheim bestritt unsere D-Jugend ihr sechstes Saisonspiel. Beide Mannschaften kannten sich schon aus gemeinsamen Spielzeiten in der Nachwuchsrunde.

Aufgrund Spielermangels durften die Gastgeber einige C-Jugendspieler einsetzen. Wie schon öfters in dieser Saison, war es dem Gegner vorbehalten in Führung zu gehen. Nach dem Ausgleich zum 2:2, konnte sich unser Team jedoch Tor um Tor auf 9:2 absetzen. Zur Pause stand ein 14:6 auf der Anzeigentafel.

Nach Wiederanpfiff hatten die Gastgeber den besseren Start und konnten auf 10:15 verkürzen. Es folgte eine Auszeit der JSG und eine Systemumstellung. Die Abwehrformation wurde mit 3-2-1 deutlich offensiver ausgerichtet. Diese Spielweise stellte die SGler vor erhebliche Probleme im Spielaufbau. Dadurch konnten frühzeitig immer wieder Bälle abgefangen werden. Mit einem 7:0-Lauf machten unsere Farben alles klar und konnten so mit dem Schlusspfiff ein verdientes 27:16 bejubeln.

Es spielten: Milan Pchalek (Tor), Yanic Widomski (3), Jonas Koch (2), Tobias Mulitze (4), Benjamin Webers (5), Anton de Voss (2), Sebastian Weisenberger, Linus Schmid (6), Fran Pospisil (1), Nathan Ames (3), Kevin Mulic

 

Text: Peter Koch von unserem Kooperationspartner SC Käfertal

JSG D-Jugend und Käfertaler E-Jugend mit ersten Ergebnissen

Zwei Berichte unseres Kooperationspartner SC Käfertal:

Im ersten Saisonspiel der 2. Kreisliga musste sich unsere D-Jugend der HG Saase mit 11:17 geschlagen geben.

Die Gäste aus Hirschberg an der Bergstraße konnten sich mit einem komfortablen 6:1 absetzen. Allerdings lag dies nicht an einem überlegenen Spiel der Saasemer sondern vielmehr an der mangelnden Chancenverwertung der JSG. Mit 5:10 ging es in die Pause. Obwohl die JSG in der zweiten Hälfte konzentrierter spielte, konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden und endete mit 11:17. Auf die Leistung in der zweiten Hälfte lässt sich jedoch aufbauen. Hervorzuheben ist die starke Torhüterleistung von Milan. Außerdem bestritten Anton, Fijodor und Nathan ihr erstes Ligaspiel. Schmerzlich vermisst wurde unser Torjäger Benny, der ebenso erkrankt ausfiel wie Niko.

Es spielten: Milan Pchalek (Tor), Lasse Timmerhues (1), Tobias Mulitze (4), Anton de Voss, Yanic Widomski (2), Fijodor Schilling (1), Jonas Koch (3), Nathan Ames, Sebastian Weisenberger, Kevin Mulic

Einen gelungenen Start hatte unsere E-Jugend in der 2. Kreisliga im Spiel gegen JSG Hemsbach/Laudenbach. Bereits in der ersten Halbzeit war die Mannschaft deutlich überlegen und es konnte Tor um Tor erzielt werden. Die Trainer wechselten viel durch und gaben auch drei Minispielern viel Spielzeit. Die Mannschaft wird in dieser Saison sicherlich noch viele Erfolgserlebnisse haben.

Saisonvorbereitung in vollem Gange

Die Mannschaften des TSV 1846 Mannheim stecken mitten in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Neben der Männermannschaft wurden außerdem eine B- und D-Jugend gemeldet. Dabei sucht die B-Jugend noch händeringend nach Verstärkung für die Hallenrunde 2015/2016.

Unter Anleitung von Trainer Steffen Münch schwitzen die Männer der 46ers bereits seit Ende Juni wieder, um sich für die 22 Spiele der ansteheneden Saison zu rüsten. Dabei sollen nehmen den konditionellen Grundlagen allen voran neue Spielsysteme für Angriff und Abwehr einstudiert werden. Erste gute Ansätze waren bereits im Testspiel gegen den Aufsteiger aus der letzten Saison (HC Mannheim Vogelstang) zu sehen. Aus dem vollen Training heraus musste man sich am Ende mit 34:32 knapp geschlagen geben. In der Abwehr wurden diverse Formationen getestet und im Angriff zeigten sich die 46ers überraschend kreativ und treffsicher.

Auch das jüngste Trainingsspiel gegen den TV Brühl konnten die 46ers erfolgreich bestreiten. Nach einem 16:15 Rückstand zur Halbzeit drehte die Mannschaft das Spiel komplett und konnte mit 23:31 gewinnen. Danke an die tollen Gastgeber vom TV Brühl und viel Erfolg  in der kommenden Saison!

Hannes Brinck / David Hergesell

Endlich wieder zwei Punkte! – TSV siegt deutlich gegen Viernheim III

TSV 1846 Mannheim – TSV Amicitia Viernheim III | 30:20 (18:13)

Die lange Durststrecke ohne Punkte ist endlich vorbei. Das Team hat trotz einiger Schwächephasen gezeigt, dass man wieder mit dem TSV rechnen kann. Großer Dank an die tollen Fans!

Es spielten: David Hergesell (Tor), Steffen Strand (Tor), Randy Glöckner, Felix Glocker (4), Gregor Glocker, Sebastian Brecht (3), Lukas Glocker, Christian Vogt (4/2), Franklin Marshall (10), Florian Dinkel (1), Hannes Brinck (2), Martin Vogt (5), Florian Schmid (1)

Noch mehr Handball – Der TSV braucht Dich!

Herren_MannschaftHandballbegeistert? Lust auf eine Mannschaftssportart mit viel Körpereinsatz und absolutem Suchtpotenzial? – Dann bist du bei uns genau richtig! Wir suchen ab sofort für unsere zwei neuen Mannschaften Spieler  – sowohl männlich als auch weiblich. Denn wir wollen nächste Saison noch mehr Handball spielen als jetzt. Wir treten mir einer neu formierten Damenmannschaft an. Dafür sind Anfängerinnen und erfahrene Spielerinnen gleichermaßen herzlichst Willkommen!

Women_Handball-1
Außerdem wollen wir mit einer zweiten Herrenmannschaft in der vierten Kreisliga an den Start gehen. Auch hier sollten sich sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene Spieler angesprochen fühlen. Also nicht warten, komm direkt ins Training! Wir sind eine coole Truppe mit Ehrgeiz und Spaß am Spiel zugleich.

Nichts zu holen und dann auch noch Verletzungspech

HSV Hockenheim 2 – TSV 1846 Mannheim | 34:17 (16:9)

Es spielten: David Hergesell (Tor), Benjamin Behnke (Tor), Randy Glöckner, Gregor Glocker, Felix Glocker, Jan Sichau, Philipp Meißner, Sebastian Brecht (1), Christian Vogt (1), Franklin Marshall (8), Florian Dinkel (1), Steffen Strand, Martin Vogt (6), Florian Schmid, Coach Steffen Münch

HSG eine Nummer zu groß

TSV 1846 Mannheim – HSG Mannheim | 20:41 (9:20)

Es spielten: David Hergesell (Tor), Randy Glöckner (3), Felix Glocker (1), Gregor Glocker (1), Philipp Meißner (2), Sebastian Brecht (1), Christian Vogt (3), Franklin Marshall (3/1), Florian Dinkel, Hannes Brinck (5), Martin Vogt (1), Florian Schmid

Coach: Stefan Schmidt

 

 

Herren: TV Edingen 2 – TSV 1846 Mannheim 27:26

TV Edingen 2 – TSV 1846 Mannheim 27:26

Es spielten: David Hergesell (Tor), Marcus Saueressig (Tor), Randy Glöckner, Felix Glocker (1), Gregor Glocker, Steffen Strand, Philipp Meißner (3), Sebastian Brecht (6), Lukas Glocker, Christian Vogt (3), Florian Dinkel (2), Hannes Brinck (5), Martin Vogt (6), Florian Schmid, Steffen Münch (Coach)

D-Jugend: SpVgg Sandhofen – JSG Mannheim/Käfertal 27:10 | (11:5)

D-Jugend unterliegt Sandhofen
Der Rundenstart der neuen D-Jugend der JSG Mannheim/Käfertal hatte etwas auf sich warten lassen. Aber am vergangenen Sonntag konnten die Jungs endlich loslegen.Im Auswärtsspiel gegen die SpVgg Sandhofen startete man vorallem im Angriff sehr verhalten. Es gab ein paar Fehlpässe und Abschlussschwierigkeiten, die die Gastgeber für einige Konter nutzten. Nach dem 6:2 hatte die JSG dann noch einen kleinen “Durchhänger”, so dass die Sandhofener auf 9:2 davonziehen konnten. Über eine längere Zeit fand die Offensive kein Durchkommen, so dass es kurz vor der Pause sogar 11:2 stand. In den letzten zwei Minuten konnte man jedoch erkennen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. so konnte die JSG durch schnelles Spiel und gute Paraden von Torwart Milan Pchalek auf 11:5 verkürzen bis der souverän leitende Schiedsrichter dann die Halbzeit abpfiff.Nach der Pause konnte man jedoch die Anweisungen von Coach Hergesell nicht konsequent umsetzen. Die Gastgeber vergrößerten mit vielen Kontern den Vorsprung noch weiter. Die besten Spieler auf Seiten der JSG waren Torwart Milan Pchalek, der immer wieder schwierige Würfe entschärfte sowie Robin Göppinger und Benjamin Webers, die sich regelmäßig im Angriff durchsetzen konnten. Leider konnte das junge Team das Spiel nicht mehr drehen. So kam über 17:6, 22:8 und 25:9 der leistungsgerechte 27:10 Endstand auf die Anzeigetafel. Ein besonderer Dank geht an die beiden E-Jugendspieler, die eine tolle Leistung gezeigt haben.Fazit: Im Angriff muss mehr Bewegung rein und die Pässe müssen präziser werden.
SpVgg Sandhofen – JSG Mannheim/Käfertal    |   27:10 (11:5)

Es spielten: Milan Pchalek (Tor), Niko Murgai, Robin Göppinger (3), Tobias Mulitze (2), Benjamin Webers (3), Lasse Timmerhues (1), Jonas Koch (1), Aaron Stotz, Dominic Mecke